Der von Ihnen verwendete Browser wird nicht unterstützt.

Bitte aktivieren Sie JavaScript, um diese Seite im vollen Umfang zu nutzen.

Freitag | Samstag

Freitag, 22. Februar 2019
Saal: Riga (09.00 - 10.00 Uhr)
W 10   Vom Bild zur Therapie: Neues von Strahl, Spin und KM Timetable Login
Moderation: Matthias May, Erlangen
 
Radiologisches Institut / Universitätsklinikum Erlangen
Der rasante technologische Fortschritt in der Bildgebung macht es selbst für Radiologen schwer auf dem aktuellsten Stand zu bleiben. Die bildbasierte Behandlung gewinnt dabei im Sinne einer Imagiatrie immer mehr Bedeutung. Wir möchten Ihnen einen Überblick über die aktuell wichtigsten Erkenntnisse und Entwicklungen aus der Radiologie in Bezug auf den chirurgischen Alltag vermitteln und Visionen der zukünftigen Medizin aufzeigen.
Eine komplette Sitzung oder aber einzelne Vorträge können Sie durch Klick auf das zugehörige Icon in Ihrem Timetable hinzufügen.
 
Saal: Riga (10.30 - 12.00 Uhr)
W 9   Workshop Arzthaftung - Die Aufklärung aus Sicht des Rechtsanwalts und des urteilenden Richters Timetable Login
Moderation: Andrea Mangold, München
Christian Koller, München
Stephan Mittelsten Scheid, München
 
(Vorträge jeweils im Wechsel)

Für Rückfragen stehen Ihnen die Moderatorin sowie die Vortragenden sehr gerne zur Verfügung:

Fr. RAin Andrea Mangold
armedis Rechtsanwälte München
Nymphenburger Straße 14
80335 München

Hr. RA Christian Koller TACKE KRAFFT
Rechtsanwälte in Partnerschaft mbH
Rindermarkt 3-4
80331 München

Hr. RiLG Stephan Mittelsten-Scheid
Landgericht München I
Strafjustizzentrum
Nymphenburger Str. 16
80335 München
Eine komplette Sitzung oder aber einzelne Vorträge können Sie durch Klick auf das zugehörige Icon in Ihrem Timetable hinzufügen.
 
Saal: Prag (11.00 - 12.00 Uhr)
W 3   Anforderungen an einen Anstellungsvertrag aus Sicht der beiden Vertragsparteien – Varianten für angestellte Vertragsärzte i. d. Praxis und dazugehörige Vergütungs- und Geschäftsmodelle Timetable Login
Moderation: Gunther Werthmann, Nürnberg
 
Helmsauer Gruppe
Die Mehrzahl niedergelassener Ärzte arbeitet bereits heute mit angestellten Ärzten. Gleichzeitig spielt der angestellte Arzt bei der Praxisabgabe eine zentrale Rolle. Der Vortrag zeigt die Gründe dafür auf und was dabei für die Beteiligten zu berücksichtigen ist.
Eine komplette Sitzung oder aber einzelne Vorträge können Sie durch Klick auf das zugehörige Icon in Ihrem Timetable hinzufügen.
 
Saal: Singapur (12.15 - 13.15 Uhr)
W 13   Primär belastbare Hallux-Valgus-Operation mit dem Link Hallux Fixateur-Interne Timetable Login
Moderation: Klaus Dieterich, Ditzingen
 
Waldemar Link GmbH & Co. KG
Der Workshop soll interessierten Chirurgen und Orthopäden die Möglichkeit geben die Grundlagen des Verfahrens, die Implantate sowie das erforderliche Instrumentarium kennen zu lernen und in kleinen Gruppen am Kunstknochen den Eingriff selbstständig durchzuführen.
Eine komplette Sitzung oder aber einzelne Vorträge können Sie durch Klick auf das zugehörige Icon in Ihrem Timetable hinzufügen.
 
Saal: Prag (14.30 - 15.30 Uhr)
W 2   Die Praxisbewertung: Welche Arten von Praxisbewertungen gibt es – auch unter Berücksichtigung zulassungsrechtliche Genehmigungsvarianten Timetable Login
Moderation: Jürgen Luft, Nürnberg
 
Helmsauer Gruppe
Die Teilnehmer werden über die verschiedenen Arten von Praxisbewertungen und die damit verbundenen Auswirkungen auf den Praxiswert informiert. Detailliert werden die Anforderungen an eine seriöse Praxisbewertung und die verschiedenen externen und internen Einflussfaktoren auf den Praxiswert vorgestellt.
Eine komplette Sitzung oder aber einzelne Vorträge können Sie durch Klick auf das zugehörige Icon in Ihrem Timetable hinzufügen.
 
Saal: Prag (15.45 - 16.45 Uhr)
W 6   Softwarebasierte Leistungs- und Finanzplanung für Praxen und MVZ Timetable Login
Moderation: Torsten Lübben, Nürnberg
 
Helmsauer Gruppe
Dieser Workshop soll aufzeigen, wie dank modernster, web-basierter Kommunikation, Controlling für MVZ und Praxen aussehen kann: aktuell, leistungsbasiert und online. Ohne weitere Softwareimplementierungen sind planungsrelevante Berichte möglich. MVZ und Praxen werden in die Lage versetzt, Wirtschaftsplanungen aufzustellen und schnellstmöglich Anpassungen vorzunehmen.
Eine komplette Sitzung oder aber einzelne Vorträge können Sie durch Klick auf das zugehörige Icon in Ihrem Timetable hinzufügen.
 
Saal: Prag (17.00 - 18.00 Uhr)
W 4   Kooperationsmodelle mit Krankenhäusern Timetable Login
Moderation: Torsten Lübben, Nürnberg
 
Helmsauer Gruppe
Das politische Ziel der Verzahnung von ambulanter und stationärer Versorgung trifft auf die Realitäten des Antikorruptionsgesetzes. Vor diesem Hintergrund werden die aktuellen Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Praxen und Krankenhäusern beleuchtet und sinnvolle Lösungen aufgezeigt.
Eine komplette Sitzung oder aber einzelne Vorträge können Sie durch Klick auf das zugehörige Icon in Ihrem Timetable hinzufügen.